Informationen zu den Gruppen der Gemeinde, ihren Schwerpunkten und Aktivitäten sowie Gottesdienste finden Sie auf der Internetseite

 

 

Informationen zu den Gruppen der Großpfarrei, ihren Schwerpunkten und Aktivitäten sowie Gottesdienste finden Sie auf der Internetseite

 

 

www.mariae-empfängnis.de

 

www.st-antonius-frohnhausen.de

 

 

 

Wir glauben an Gott. Wir glauben an Kinderlachen. Wir glauben an kleine Hände und große Gefühle. Wir glauben an Gummibärchen, die auf Fensterscheiben kleben. Wir glauben an selbstgebackene Kekse . Wir glauben an täglich etwas Neues lernen . Wir glauben, ein paar Jahre Schlafentzug machen uns nur schöner. Wir glauben, ein Kinderwagen ist das schickste Fashion – Accessoire. Wir glauben an spontane Übernachtungsgäste mit eiskalten Füßen. Wir glauben an Wärmflaschen und heißen Kakao. Wir glauben an Teilzeitkarrieren . Wir glauben, Mütter sind exzellente Manager. Wir glauben nicht alles, was die anderen sagen. Wir glauben an Erdbeereis im Sommer und Schlittenfahren im Winter. Wir glauben an Regenpfützen, und dass man einfach rein springen muss. Wir glauben an noch ein Glas Wasser, noch einen Gutenachtkuss, noch ein Mal Pipimachen. Wir glauben an Monster unter dem Bett. Wir glauben an den Weihnachtsmann. Wir glauben an Kinder. Wir glauben an uns. Wir glauben an dich. Wir glauben an Zuhause. Wir glauben jeder sollte eine Familie haben. Wir glauben an Geburtstagskuchen. Wir glauben an Baumhäuser. Wir glauben an Klingelstreiche und Zahnpasta auf Türklinken. Wir glauben, du schaffst das. Wir glauben, das hast du ganz toll gemacht. Wir glauben an Mütter und Väter. Wir glauben an die Freiheit. Wir glauben an Hausaufgaben. Wir glauben an Ballettstunden und an Sonntage auf dem Fußballplatz. Wir glauben, jeder darf Rosa tragen. Wir glauben, jeder darf Astronaut werden. Wir glauben, Geld ist wichtig. Wir glauben, Geld ist nicht alles. Wir glauben an die Liebe. Wir glauben an Wunder. Wir glauben an dich.

  

13.09. Rituale

kennenlernen blauer Raum


Schweige und Höre
Zündet an das helle Licht

20.09.
Weltkindertag
Herbstanfang

Kinderrechte "Ich habe ein Recht auf Spielen"
Der
Sommer ist zu Ende.
Herbstbeginn

Eine Nuss fällt vom Baum
Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da

27.09. Wortgottesdienst mit Iris Stahlschmidt
"Wo wohnt der liebe Gott"

Weißt du wo der Himmel ist
Halte zu mir lieber Gott

04.10. Geburtstag Kneippverein
Schweige und höre
Zündet an das helle Licht
Der Herbst, der Herbst, der Herbst ist da
Eine Nuss fällt vom Baum


25.10.
Sankt Martin
Lieder zu Sankt Martin
Sankt Martin
Ich geh mit meiner Laterne
Durch die Straßen auf und nieder


29.10.
Wortgottesdienst mit Iris Stahlschmidt
"Die heilige Elisabeth"

Gottes Liebe ist so wunderbar
Einer hat uns angesteckt


07.11.
Sankt Martin
Martinsgeschichte

Martin trifft als Soldat den Bettler,
der hungrig und frierend am Straßenrand sitzt.
Er bleibt stehen und teilt seinen Mantel.
In der Nacht begegnet ihm Gott im Traum
und bedankt sich für den Mantel.
Martin tritt aus dem Soldatendienst aus und wird Bischof.


12.11.
Wortgottesdienst mit Iris Stahlschmidt
Buchbetrachtung "Das schöne Martinslicht"

Ich geh mit meiner Laterne


22.11.

Adventslieder

Da war im Dunkeln
Dicke rote Kerze
Es strahlt für uns ein Stern
Wir sagen euch an
Schön ist der Advent

29.11.
Adventslieder

Da war im Dunkeln
Dicke rote Kerze
Stern über Betlehem
Wir sagen euch an
Schön ist der Advent

02. - 23.12. tägliche Adventsbesinnung

 

Die Schnecke

Die Schnecke macht sich auf den Weg nach Betlehem. Sie folgt einem ziehen in ihrem Fuß. Unterwegs begegnet sie


einem Wissenschaftler

dem Räuber Habakuk

einem Jungen

dem Schaf

dem Stein

und schließlich erreicht sie Betlehem.

 


05.12.
Wortgottesdienst mit Iris Stahlschmidt
Bischof Nikolaus

Mitmachgeschichte vom Vater und seinen Kindern

Dicke rote Kerze
Lasst uns froh und munter sein

06.12.
Nikolaus

Wir hören die Nikolausgeschichte
und der Nikolaus besucht die Kinder.


19.12.
Besinnung mit den Eltern
Die Schnecke

Kinder erzählen was bislang passiert ist

Da war im Dunkeln
Ja es  strahlt ein heller Stern

03.01. wir begrüßen das neue Jahr
Jesus ist geboren!

Die hl 3 Könige folgen dem Stern

Wir kommen daher aus dem Morgenland

06.01. Hl 3 Könige
Die Könige sind am Stall in Betlehem angekommen.
 Sie bringen Weihrauch, Gold und Myrrhe mit.
Heute besuchen uns Kinder aus der Pfarrei zu Hause.

Sie schreiben an unsere Tür
20*C*M*B*20 was bedeutet

"Gott segne dieses Haus"

10.01. Abraham
Abraham

Abraham und Sarah wünschen sich immer schon ein Kind.
Sie sind schon sehr alt.
Abraham erhält von Gott den Auftrag sein Land zu verlassen und sich auf den Weg zu machen.

17.01. Abraham
Abraham

Abraham ist auf dem Weg und bekommt von Gott das Land gezeigt, in dem er sich niederlassen soll.
Seine Frau Sarah und er bekommen, wie von Gott versprochen, ein Kind.

24.01.
Die Kistenkobolde zeigen sich

Heulibold
Bibberbold
Zornibold
 und Freudibold zeigen sich.

Es geht uns nicht immer gleich, mal sind wir traurig, ängstlich, zornig oder föhlich.

Jedes Gefühl ist in Ordnung und wir dürfen es auch zeigen.

"Ich bin so wie ich bin"

     
26.02.
Aschermittwoch

mit den Kindern gemeinsam abgeschmückt
Luftschlangen verbrannt

Beginn der Fastenzeit
aufeinander acht geben
Müllvermeidung
Umgang mit Spielzeug

27.02.
Wortgottesdienst mit Iris Stahlschmidt
Fastenzeit
was ist fasten?
worauf verzichten wir?

Aschekreuz
06.03.
Schöpfungsgeschichte

Die Schöpfung
1. Tag - Gott schuf hell und dunkel, Tag und Nacht

Du hast uns deine Welt geschenkt

13.03.

Schöpfungsgeschichte

Die Schöpfung
2. Tag - Gott schuf Wasser und Land

Du hast uns deine Welt geschenkt